Lebensbegleitung

Lebensbegleitung

Ich begegne Ihnen offenen und mit Wertschätzung für die aktuellen Themen Ihres Lebens. Mit Ernsthaftigkeit, Kreativität und hilfreichem Humor begebe ich mich mit Ihnen auf die Suche nach Antworten und Ausdrucksformen, die für Sie hilfreich und stimmig sind.

Es ist Ihr Leben

Wesentlich für den Beratungsprozess ist, dass Sie sich auf Ihr Thema und auf eine Lösungssuche einlassen. Sie tragen die Lösung immer schon in sich. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre persönliche Situation zu sortieren, zu strukturieren und neue Aspekte sehen zu können. Sie haben am meisten von der Arbeit, wenn Sie aktiv mitarbeiten und auch „die Pausen“ zwischen den Gesprächen zum Nacharbeiten und Nachspüren nutzen.

Meine Qualifikation

Das, was ich Ihnen in der Lebensbegleitung bieten kann, basiert auf einer langjährigen Ausbildung und Berufspraxis. Ich arbeite mit Qualifikationen, die ich durch mein Studium der Ev. Theologie und der Theaterwissenschaften gewonnen habe und die ergänzt wurden durch Ausbildungen in Klinischer Seelsorge und Mediation (Konfliktberatung), sowie durch Weiterbildungen in Systemischer Familienberatung, Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen, Palliative-Care, bzgl. Themen der Demenz, Spiritualität, Achtsamkeitsmeditation, Körperarbeit etc.. Was ich Ihnen darüber hinaus bieten kann, sind meine persönliche praktische Berufs- und Lebenserfahrung, aber auch meine Kreativität, die hilfreich für die Entdeckung neuer Wege ist.

Meine Haltung

Ich habe eine grundsätzlich mitfühlende und respektvolle Haltung Ihnen gegenüber. Sie bestimmen den Prozess und sein Tempo. Ich schaue nach dem, was bereits gut gelingt und achte auf Ressourcen, die Sie haben und nutzen können. In der Arbeit mit Ihnen ist eine intensive Vor- und Nacharbeit für mich selbstverständlich. Ein solch „doppelter Blick“ auf die Situation hat sich bewährt und sichert Ihnen eine gute und effektive Unterstützung und spart letztlich Kosten.

Gesprächsstruktur

Die entlastenden Gespräche sind ab 30 Minuten möglich.

Beratungsstunden erfordern in der Regel ein Erstgespräch von 1,5 –2 Stunden, um die Situation und die Fragestellung zu erfassen und um den Auftrag an mich zu formulieren. Danach sind Einheiten von 1-1,5 Stunden i.d.R. sinnvoll.

Folgende Beispiele sind denkbar:

  • (Theologisch-Seelsorgerliche) Beratung und Prozessbegleitung
  • Beratung und Entwicklung eigener Rituale,
    mit deren Hilfe Sie eine Lebenssituation feiern oder bewältigen; z.B. die Begrüßung eines Kindes /Pflegekindes; Verabschiedung heranwachsender Kinder; Trauerbewältigung, Trennung von einem Partner, Veränderung im Beruf, Veränderung der Lebensführung durch gesundheitliche Herausforderungen, Verabschiedung oder Einweihung einer Wohnung/Haus; etc.
  • Beratung von Paaren und Familien
    in komplexen und ggf. konflikthaften Lebensumständen.
  • Konfliktmoderation (auf Grundlage meiner Qualifikation als Mediatorin)
    als Einzelgespräch, um mit Ihnen einen Konflikt zu verstehen und eine Lösung zu erarbeiten oder mit mehreren Personen. Sind alle Konfliktparteien dabei, geht es um das Verstehen der Situation und des Konfliktes und um die Erarbeitung einer Lösung, die von den Beteiligten gefunden und getragen wird. Mediation sucht nach Win-Win-Lösungen und die Mediatorin ist allparteilich.
  • Berufsbezogene Beratung und Coaching (i.d.R. steuerlich absetzbar)

Natürlich entwickle ich mit Ihnen das für Sie und Ihre Lebenssituation passende Begleitungsangebot. Dies klärt sich im Erstgespräch und ist im Verlauf eines Prozesses immer wieder veränderbar.