Über mich

Dr. phil. Carmen B. Birkholz

arbeitet und forscht in ihrem Institut für Lebensbegleitung mit Hauptstandort Essen und Nebenstandorten Willich (Raum Düsseldorf/Krefeld) und Wilhelmshaven zu Spiritualität, Spiritual Care, Trauer, gutes Leben mit Demenz, geistige Behinderung, Palliative Care und Sorgekultur mit regelmäßigen Veröffentlichungen. Sie ist seit 2004 freiberufliche Theologin und tätig als Palliative-Care Trainerin, Trauerbegleiterin (BVT), Kurleiterin Letzte Hilfe, Beraterin und Projektleiterin in Kooperation mit hospizlich-palliativ orientierten Institutionen. Sie entwickelt mit Betroffenen Rituale für Lebensübergänge und bietet (spirituelle) Lebens- und Trauerbegleitung an. Sie ist Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum (Soziale Arbeit) und an der FH Münster (Masterstudiengang Palliative Care) und berät Forschungsgruppen.

Berufserfahrung und Tätigkeit

  • Inhaberin des Instituts für Lebensbegleitung als freiberufliche Theologin seit 2004
  • Lehrbeauftragte
  • Mediatorin
  • Trauerbegleiterin (BVT)
  • Dozentin in der Aus- und Weiterbildung von Ärzt*innen, Mitarbeiter*innen der Alten- und Krankenpflege, haupt- und ehrenamtlich Tätige in hospizlich-palliativer Versorgung sowie in Spiritual Care Kursen

Berufserfahrung vor der Institutsgründung

  • Geschäftsführerin einer Hospizinitiative
  • Krankenhauspfarrerin und Notfallseelsorgerin
  • Gemeindepfarrerin z.A.

Ausbildungen und Weiterbildungen

  • Studium der Ev. Theologie
  • Ordinierte evangelische Pastorin
  • Studium der Theaterwissenschaften mit Dissertationsbezug (Grundstudium)
  • Ausbildung in Klinischer Seelsorge
  • Mediatorin (Konfliktmoderation)
  • Weiterbildungen in den Bereichen ”Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen”, Buddhistische Meditation, Systemische Familienberatung, Fachweiterbildung „Palliative Care”,  Demenz, Neuro-Palliative Care, Ergänzungsstudium „Projektmanagement“ u.a.m.
  • Doktorat am Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik / IFF Wien zur spirituellen Sorge um Menschen mit  Demenz im Kontext von Palliative Care

Teile der Ausbildung und der Berufserfahrung wurden in Frankreich, Österreich und in den USA erworben.

Vielfältige Veröffentlichungen zu den Themen Spiritualität, Trauer, Palliative Care, Demenz und geistige Behinderung.

Ausführlichere Infos finden Sie hier: https://institut-lebensbegleitung.de/category/veroeffentlichungen/

Mitgliedschaften